Landrat Christoph Göbel händigt verdienten Bürgerinnen und Bürgern Orden und Ehrenzeichen aus

(pm/RG) "Eine Gesellschaft ist durch das Ehrenamt geprägt", stellte Landrat Christoph Göbel in seiner Festansprache anlässlich der Übergabe von ganz unterschiedlichen Orden und Ehrenzeichen an Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis fest. 17 Einzelpersonen und zwei Firmen erhielten am 14. Oktober aus den Händen des Landrates hochrangige staatliche Auszeichnungen.

30.000 Ehrenamtliche im Landkreis - "Ehrenamt ist das Rückgrat der Gesellschaft"

Neubestellung des Naturschutzbeirates

(pm/RG) Mit Wirkung vom 1. September 2014 hat das Landratsamt München die Mitglieder des Naturschutzbeirats für die kommende, fünf Jahre währende Amtsperiode neu berufen.

Wichtigste Aufgabe des Naturschutzbeirats ist nach dem Bayerischen Naturschutzgesetz die wissenschaftliche und fachliche Beratung des Landratsamts München beim Vollzug der naturschutzrechtlichen Vorschriften. Dem Gremium gehören daher sachverständige Personen an, die auf dem breitgefächerten Gebiet des Naturschutzes sowie des Agrar- und Forstbereichs tätig sind.

Sperrung der Staatsstraße 2071 - Klosterstraße und der Staatstraße 2571 in Schäftlarn vom 27. bis 31. Oktober

Bild des Benutzers Landkreis-München-Presseberich
Von Landkreis-Münch... am 20. Oktober 2014 - 21:25 in Schäftlarn / Verkehr/Blaulicht, 8 mal gelesen

(pm/RG) Wegen Baumfällarbeiten ist die Staatstraße 2071 Klosterstraße sowie die Staatstraße 2571 zwischen dem Kloster Schäftlarn und Hohenschäftlarn bzw. Ebenhausen in Teilabschnitten voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt bei Sperrung der Staatstraße 2071 über Ebenhausen - B 11 - Schäftlarn und sinngemäß umgekehrt.

Bei Sperrung der Staatsstraße 2571 - Ebenhausen ist die Umleitung über Hohenschäftlarn ausgeschildert.

Zwischen dem Kloster Schäftlarn und der Abzweigung der Staatsstraße 2571 nach Ebenhausen werden die Baumfällarbeiten mittels Ampelregelung durchgeführt.

Schadensträchtiger Kellerbrand

Bild des Benutzers Feuerwehr-Presseberichte durch
Von Feuerwehr-Press... am 20. Oktober 2014 - 21:14 in München / Verkehr/Blaulicht, 8 mal gelesen

(pm/RG) Heute am frühen Nachmittag wurden die Einsatzkräfte der Feuerwache „Sendling“ zu einer Auslösung der Brandmeldeanlage eines Neubaues in der Carola-Neher-Straße alarmiert. Bei der Erkundung des betreffenden Gebäudes war das Treppenhaus vom Keller aufwärts bereits stark verraucht.

Sofort leiteten die Feuerwehrkräfte die Brandbekämpfung mit einem C-Rohr ein. Parallel zu den Löschmaßnahmen wurde das gesamte Treppenhaus sowie die darüber liegenden Wohnungen durch mehrere Atemschutztrupps kontrolliert.

Drei Tänze - ein Training: kostenlose Swiboro-Stunden bei der TSG e.V.

Bild des Benutzers Constanze  Geertz
Von Constanze Geertz am 20. Oktober 2014 - 20:18 in München / Freizeit, 17 mal gelesen

Swiboro – das steht für Swing, Boogie Woogie und Rock 'n' Roll. Elemente aus diesen drei Stilen verbindet die TanzSportGemeinschaft München e.V. zu einem Training, das in München und Umgebung einzigartig ist. Wer es ausprobieren möchte, ist herzlich zu einer kostenlosen Probestunde eingeladen: jeweils dienstags, am 28. Oktober und 4. November, um 19:00 Uhr in der Grafinger Schule, Grafinger Straße 71. Trainiert wird in Sportkleidung und Turnschuhen.

FC Fasanerie Nord - D1-Junioren mit gutem Saisonstart

Gegen Ende der letzten Saison wurde das neue D1-Junioren Team aus 60 talentierten Fußballern zusammengestellt. Das Ziel war klar und schnell formuliert. Man wollte - auch wenn es ein sehr junges Team ist - die Aufstiegsrunde erreichen und dann eine gute Aufstiegsrunde spielen. Nach zahlreichen Vorbereitungsspielen mit guten aber auch durchwachsenen Leistungen, war klar zu erkennen, was in den Trainingseinheiten und im Trainingslager noch zu verbessern war.

Der FC Fasanerie Nord auf der 8.Feldmochinger Gewerbeschau

Obwohl die Feldmochinger Gewerbeschau als Messe für alle ansässigen Feldmochinger Geschäfte und Kleinunternehmen gedacht ist, war es dem FC Fasanerie Nord erlaubt, auch dieses Jahr wieder mit einem Informationsstand daran teilzunehmen und die Feldmochinger Bürger über die Aktivitäten des Vereins zu informieren.

Durch eine immer größer werdende Menge an Ausstellern musste man zwar den altvertrauten Platz am Eingang zur Faganahalle mit dem Standort am Haupteingang tauschen, doch tat dies dem Andrang an den Ausstellungstafeln und Infomaterial keinen Abbruch.