AM 15. UND 18.OKTOBER 2014 OPERA DEI PUPI / DAS SIZILIANISCHE PUPPENOPER IN MÜNCHEN: DIE GROßE BAYERISCHE PREMIERE IM JAHR VON KARL DER GROßE

AM 15. UND 18.OKTOBER 2014 OPERA DEI PUPI / DAS SIZILIANISCHE PUPPENOPER IN MÜNCHEN: DIE GROßE BAYERISCHE PREMIERE IM JAHR VON KARL DER GROßE

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG DURCH DAS KULTURREFERAT DER LH-STADT MÜNCHEN

Es ist für uns eine große Ehre das historische Marionettentheater aus Sizilien zum ersten Mal in Bayern zur Gast zu haben.
Es sind 2 Aufführungen in München vorgesehen:

Mittwoch 15.10.2014 19:30Uhr - Interim, am Laimer Anger 2 München
Samstag 18.10.2014 11:00Uhr - SDI, Baierbrunnerstr.28 München

Wanderung um den Spitzingsee

Wanderung um den Spitzingsee, am Mittwoch, 15.10., 8.45 Uhr, Der See hat neben Sitz- auch einige Einkehrmöglichkeiten zu bieten. Die Umrundung dauert ca. 1,5 Stunden. Zurück gibt es die Möglichkeit ca. 5 km nach Schliersee zu laufen oder mit dem Bus zu fahren. Kosten: € 6,00

Anmeldung im ASZ Harlaching, Rotbuchenstr. 32, 81547 München, Telefon: 699 06 60

Schätze der Stadt: Schönheitengalerie Nymphenburg und Schloss

Montag,13.10., 14.00 Uhr. Schätze der Stadt: Schönheitengalerie Nymphenburg und Schloss. Die Gemälde mit „den Schönsten des schönen Geschlechts in München“ für Ludwig I. faszinieren auch heute noch. Abenteuerliche Geschichten verstecken
sich hinter einer ganzen Reihe dieser Portraits. Einige dieser Geschichten sollen bei einer Führung mit Herrn Peter Bierl zum Leben erweckt werden. Kosten: € 5,00
Anmeldung im ASZ Harlaching, Rotbuchenstr. 32, 81547 München, Telefon: 699 06 60

Bautanz

NEU ab Freitag, 10.10., 16.00 Uhr: Bauchtanzkurs - رقص شرقي. Orientalischer Bauchtanz ist für alle Alters¬stufen, auch für Anfänger, geeignet. Die Übungen erweitern Ihre Beweglichkeit. Herz und Kreislauf werden trainiert. Leitung Frau Ereren.
Kosten pro Teilnahme: € 2,50

Anmeldung im ASZ Harlaching, Rotbuchenstr. 32, 81547 München, Telefon: 699 06 60

Begrüßungsveranstaltung und Vernissage

Begrüßungsveranstaltung am Donnerstag, 09.10, 15.00 Uhr. Wir zeigen, dass der Herbst nicht nur in der Natur eine wunderbare Vielfalt an Veränderungen aufzeigt, sondern auch wir mit unserem neuen Programm. Kosten: € 3,00

Ab 16.00 Uhr - Vernissage: Fotografien im ASZ – Jedem Foto wohnt ein Zauber inne. Lernen Sie die wunderbaren, doppelt belichteten Fotografien von Frau Heidi Goebel kennen.

Anmeldung im ASZ Harlaching, Rotbuchenstr. 32, 81547 München, Telefon: 699 06 60

Poesie in der Kulturjurte

Einweihung einer Filiale des Poesiebriefkastens vor der Kulturjurte am 11. Oktober mit Gedichtvorträgen und Tee. Poeten und Poesiefreunde sind herzlich eingeladen.

Wie Krankheit immer tiefer geht

Wie Krankheit immer tiefer geht – Fortsetzung mit aktivem Austausch am Dienstag, 07.10., 14.30 Uhr. Dieses Mal wollen wir uns den möglichen Auslösern von Krankheit widmen. Zentrum ist der provokante Satz: "Krankheit beginnt im Kopf“, denn oftmals führen emotionale Erschütterungen in eine Erkrankung. Die systemische Aufstellungsarbeit kann von großer Hilfe sein. Das Ziel ist es, ein besseres bzw. anderes Verständnis für die eigene/n Krankheit/en zu erlangen. Kosten: € 3,00

Anmeldung im ASZ Harlaching, Rotbuchenstr. 32, 81547 München, Telefon: 699 06 60

Poetry Slam-Workshop mit dem U20 Champion 2014: Erster Poetry Slam auf der Burg Schwaneck

Auf der Burg Schwaneck in Pullach sind zum ersten Poetry Slam am 26. Oktober hochkarätige Poeten am Start: Für Jugendliche wird am Nachmittag ein kostenloser Workshop mit dem frisch gekürten U 20 Champion Johannes Berger angeboten; den Slam am Abend präsentiert der Münchner Dichter Bumillo.

Bavaria mit Ruhmeshalle

Bild des Benutzers Karl Schillinger
Von Karl Schillinger am 1. Oktober 2014 - 9:35 in München / Veranstaltungen, 16 mal gelesen

Weil so ein schönes Wetter auf der Wiesn war, habe ich erstmalig die Bavaria mit Ruhmeshalle auch in Infrarotfotografie 850 nm fotografiert. Mit dieser Fototechnik können nämlich nicht nur Vegetationsschäden, Altlasten im Boden, Blindgänger und historische Grundmauern entdeckt werden, sondern man kann, wie hier gezeigt, auch ungewöhnliche Ansichten herstellen. Den interessierten Lesern von "weissblau" wird deshalb die Darstellung aus dem für unser Auge nicht sichtbaren Spektralbereich gezeigt.