München Mordet Mannigfaltig

Bild des Benutzers Reinhard Pekruhl
Von Reinhard Pekruhl am 14. Februar 2016 - 16:16 in München / Veranstaltungen, 20 mal gelesen

Ein gelungener Abend, begeistertes Publikum, großer Applaus,

München Mordet Mannigfaltig, drei Autoren, Stefanie Gregg, Marcus Sammet und Antonia Günder-Freytag lasen aus ihren Kriminal Romanen, von klassisch über kannibalisch, bis politisch literarisch. Begleitet,übergeleitet und eingeleitet, mit und ohne Gitarre, durch Reinhard Pekruhl, mit bayrischen Moritaten und Gedichten.

Marcel Reich Ranicki hätte gesagt:

"endlich kapiert man auch in Deutschland das Literaturrrrrr auch unterhaltend sein kann!"

Eine Stimme aus dem Publikum (Adrian Canis):

Polizeibericht vom 14.02.2016 - u. a.: mehrere Einbrüche im Stadtgebiet; Tipps der Polizei zum Einbruchsschutz; Kranführer aus 18 Meter Höhe abgestürzt

Bild des Benutzers Polizei-München-Presseberichte
Von Polizei-München... am 14. Februar 2016 - 14:10 in München / Verkehr/Blaulicht, 22 mal gelesen

(pm/RG) Ausführlicher Pressebericht aus dem Polizeipräsidium

Übersicht:

283. Schwerer Betriebsunfall – ein Kranführer wird schwer verletzt - Obermenzing

284. Kind fällt 6 Meter tief und wird schwer verletzt - Ottobrunn

285. Pkw-Fahrer fährt wegen akuter Erkrankung gegen Baum und wird leicht verletzt - Neuperlach

286. Rauschgifttoter - Isarvorstadt

287. Betriebsunfall - Freimann

288. 2 Täter einer räuberischen Erpressung ermittelt – Lochham

289. Einbruch in ein Reihenhaus – Ramersdorf

männliche Gedanken zum Valentinstag

Bild des Benutzers Reinhard Pekruhl
Von Reinhard Pekruhl am 14. Februar 2016 - 12:47 in München / Kultur, 19 mal gelesen

Warum kriegen Männer niemals Blumen?

Warum Männer niemals Blumen kriegen,
das ist doch fatal?
Meistens gibt etwas für die Werkstatt,
oder fürs Buchregal.
Nur einmal, da kriegt Man(n) auch Blumen,
nicht als Strauß sondern als Kranz,
als hätt man(n) einen Sieg errungen,
wie „24 Stunden von Le Mans“.
Doch wenn er dann Tod,
wer wird sich freuen,
über diese Blumen?
Wer hat gesiegt?
Der, der da liegt?
Oder der,
der schickt die Blumen?

R.P.

Informationsveranstaltungen der Münchner Gymnasien

Bild des Benutzers Stadt München
Von Stadt München am 14. Februar 2016 - 0:28 in München / Kultur, 27 mal gelesen

(pm/RG) Die Münchner Gymnasien laden wie jedes Jahr vor dem Haupttermin zur Einschreibung zu Informationsveranstaltungen ein, um interessierte Eltern sowie Schülerinnen und Schüler über das Angebot und die Aufnahmevoraussetzungen an ihren Schulen zu informieren.

Die ersten Termine beginnen am Montag, 22. Februar. Über Aufnahmevoraussetzungen und Einschreibeformalitäten informiert die Internetseite des Referats für Bildung und Sport unter www.muenchen.de/schuleinschreibung.

MVHS West: Vortrag „Schimmel in der Wohnung“ am 17. Februar

Bild des Benutzers Stadt München
Von Stadt München am 14. Februar 2016 - 0:26 in München / Ratgeber/Tipps, 24 mal gelesen

(pm/RG) Oftmals entsteht Schimmel nach Modernisierungen, beispielsweise wenn neue Fenster eingebaut, die Wände gedämmt oder eine neue Heizung montiert werden. Sind die einzelnen Maßnahmen nicht aufeinander abgestimmt, kann sich Schimmel optimal ausbreiten.

Auch beim Heizen muss einiges beachtet werden, damit kein Tauwasser entsteht, das Schimmel einen perfekten Nährboden bereitet.

Grippe in München: So kann man sich schützen

Bild des Benutzers Stadt München
Von Stadt München am 14. Februar 2016 - 0:21 in München / Ratgeber/Tipps, 29 mal gelesen

(pm/RG) Seit voriger Woche gibt es einen ersten deutlichen Anstieg der Labormeldungen an Influenza-Erkrankungen in München, der aber dem Durchschnitt der Vorjahre entspricht. Wie lange die saisonale Welle verlaufen wird, ist stets unterschiedlich und nicht prognostizierbar.

„Im Moment ist die Entwicklung im gewohnten Verlauf. Informationen über gehäuft schwere Verläufe liegen dem Referat für Gesundheit und Umwelt (RGU) für München bisher nicht vor. Wir beobachten die Situation aber weiter“, sagt Gesundheitsreferentin Stephanie Jacobs.

Impfschutz lohnt sich auch jetzt noch

Neue Bäume am Karlsplatz und am Pasinger Rathaus

Bild des Benutzers Stadt München
Von Stadt München am 14. Februar 2016 - 0:19 in München / Natur, 24 mal gelesen

(pm/RG) Eine Robinie am Karlsplatz sowie eine mehrstämmige Scheinakazie vor dem Pasinger Rathaus sind nicht mehr standsicher und werden beide am Dienstag, 16. Februar, entfernt. Die Maßnahmen sind mit den zuständigen Bezirksausschüssen und der Unteren Naturschutzbehörde abgestimmt.

Die Robinie am Karlsplatz ist aufgrund eines Pilzbefalls stark angefault. Deshalb muss der Baum, der auf der Verkehrsinsel vor dem Hotel Königshof steht, entfernt werden.

Isarring: Vorbereitung für eine weitere Spur am Englischen Garten

Bild des Benutzers Stadt München
Von Stadt München am 14. Februar 2016 - 0:17 in München / Verkehr/Blaulicht, 24 mal gelesen

(pm/RG) Der Bauausschuss des Stadtrats hat am 10. November 2015 beschlossen, den Isarring zwischen der Ifflandstraße und der Dietlindenstraße um eine Verflechtungsspur zu ergänzen. Um das Vorhaben zu realisieren, sind bauvorbereitende Maßnahmen erforderlich. Dafür müssen insgesamt 26 Bäume entfernt werden; dies wurde von der Unteren Naturschutzbehörde genehmigt.

Die Arbeiten beginnen am Montag, 15. Februar, und werden voraussichtlich am Freitag, 19. Februar, abgeschlossen. Die Baumarbeiten können aus Sicherheitsgründen nur bei Tageslicht ausgeführt werden.

Baustelleneinrichtung Marienplatz 22 (Hugendubel)

Bild des Benutzers Stadt München
Von Stadt München am 14. Februar 2016 - 0:12 in München / Verkehr/Blaulicht, 28 mal gelesen

(pm/RG) Die Sanierung des Anwesens Marienplatz 22 (Hugendubel) beginnt am Montag, 15. Februar. Mit Beginn der Baustelle muss die Durchfahrt vom Rindermarkt zum Marienplatz für Busse und Taxis ganztägig gesperrt werden.

Der Taxistand am Marienplatz wird in Folge dessen aufgelöst. Die nächsten Taxistände befinden sich im Tal (Luftlinie zirka 70 Meter zum Taxistand Marienplatz) und in der Dienerstraße (Luftlinie zirka 120 Meter). Die Bushaltestelle am Marienplatz muss ebenfalls entfallen.

Was tun mit dem Biber?

(pm/RG) Wer kann unter der schützenden Hand des Staates Löcher in Feldwege und Tunnel unter Straßen hindurch buddeln oder nach Herzenslust Bäume fällen? - Der Biber. In Ismaning nutzt er seinen Status nach Kräften aus und treibt damit Gemeinde und Landwirte an den Rand der Verzweiflung.

Mehr als 20 Vertreter aus Kommunalpolitik, Verwaltung und Landwirtschaft stellten sich diese Frage bei einem Ortstermin in Ismaning