Kunsthandwerklicher Muttertagsmarkt am 8. Mai 2016 in Zorneding

Bild des Benutzers Ramona Bigl
Von Ramona Bigl am 10. Februar 2016 - 23:38 in Pliening / Veranstaltungen, 27 mal gelesen

Jetzt schon vormerken!

Freuen Sie sich auf einen Markt der ganz besonderen Art.

In niveauvoller Atmosphäre werden Kunstwerke aus allen nur erdenklichen Materialien (wie Holz, Glas, Stoff..) ausgestellt und verkauft. Aber auch liebevolle Teddybären und Puppen, hausgemachte Marmelade und Likör, Dekorationen für jede Jahreszeit, Floristikarbeiten für jeden Geschmack, Deko und Geschenke für jeden Geldbeutel und noch vieles mehr gilt es zu „erleben.

Spitzenkabarett mit Christian Ude und Uli Bauer "Der doppelte Ude" am Samstag, 20. Februar 2016, in Perlach

„Der Doppelte Ude 2016“am Samstag, 20. Februar 2016 in Perlach

Der Kulturkreis Ramersdorf-Perlach e.V. präsentiert am Samstag, 20. Februar 2016, Beginn 19:30 Uhr, in der Konzerthalle beim Schulzentrum Perlach Nord, den einzigen Kabarettisten der nebenher eine Weltstadt regiert hat (Zitat von Dieter Hildebrandt): Christian Ude und seinen Doppelgänger Uli Bauer mit dem Kabarettprogramm „Der Doppelte Ude 2016“. Eintrittskarten zu 18.- / 20.- und 22.- EURO erhalten Sie online unter www.kulturkreis-rp.de oder telefonisch unter der Tel.Nr. 089 / 688 20 35. Die Plätze sind nummeriert. Mit der U-Bahnlinie U5, Haltestelle Quiddestraße, erreichen Sie die Konzerthalle sehr bequem. Ausreichend Parkfläche ist zudem vorhanden.

Saunabrand in einem Reihenmittelhaus

Bild des Benutzers Polizei Bayern-Presseberichte
Von Polizei Bayern-... am 10. Februar 2016 - 17:27 in Maisach / Verkehr/Blaulicht, 22 mal gelesen

(pm/RG) MAISACH, LANDKREIS FUERSTENFELDBRUCK. Gestern Abend geriet eine als Lagerraum genutzte Sauna in einem Reihenmittelhaus in der Edelweißstraße in Maisach in Brand. Beim Löschen des Feuers wurden fünf Personen verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 100.000 Euro.

Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck kam es gegen 18.20 Uhr zu einem Stromausfall im Wohnobjekt. Einer der Bewohner betätigte deshalb den Sicherungskasten, um das in seiner Wohnung ausgegangene Licht wieder einzuschalten.

Aktualisierung: Schreckliches Zugunglück bei Bad Aibling +++ 10 Tote geborgen +++ keine Vermissten mehr +++ Bergungsarbeiten der Züge haben begonnen +++ Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Kripo laufen +++ Notfallseelsorge/seelischer Beistand

Bild des Benutzers Polizei Bayern-Presseberichte
Von Polizei Bayern-... am 10. Februar 2016 - 17:25 in Bad Aibling / Verkehr/Blaulicht, 38 mal gelesen

(pm/RG) BAD AIBLING. Nach dem folgenschweren Zugunglück bei Bad Aibling haben unter Aufsicht der Staatsanwaltschaft am Morgen die Arbeiten zur Bergung der beiden ineinander verkeilten Zuggarnituren begonnen. Parallel dazu finden am heutigen Tag in München rechtsmedizinische Untersuchungen an den Todesopfern statt. Vor den Behörden liegt jetzt eine aufwändige und langwierige Ermittlungsarbeit, über Ursachen des schrecklichen Unglücks können deshalb zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Aussagen getroffen werden.

Internationaler Tag des Notrufs 112 am 11.2. - in den meisten Ländern Europas - Tipps zum Notruf

Bild des Benutzers Wobl-Bär Redaktion Münchner Wo
Von Wobl-Bär Redakt... am 10. Februar 2016 - 16:23 in München / Ratgeber/Tipps, 35 mal gelesen

(RG) Noch immer wissen viel zu wenige Menschen in Europa, welche Telefonnummer sie im Notfall wählen müssen, so das Münchner Bayerische Rote Kreuz. Um den Bekanntheitsgrad der europaweiten 112 Notrufnummer zu erhöhen, wurde der 11. Februar zum Europäischen Tag des Notrufs erklärt.

Damit jährt sich in diesem Jahr der Internationale Tag des Notrufs zum 7. Mal. Dabei erhalten die Menschen in ganz Europa bereits seit Dezember 2008 Hilfe unter der einheitlichen Notrufnummer 112.

25 Jahre europaweite Notrufnummer 112 - über 112 auch schnelle und koordinierte Hilfe beim tragischen Zugunglück bei Bad Aibling

(pm/RG) Pressinformation des Bayerischen Innenministeriums: Die einheitliche Notrufnummer 112 für Feuerwehr und Rettungsdienst feiert am 11.2. jährlich den Tag des internationalen Notrufs und heuer ihr 25-jähriges Jubiläum. Die Nummer gilt seit dem 11.2.1991 europaweit und ist vorwahl- und gebührenfrei.

Anlässlich eines der schwersten Zugunglücke in der bayerischen Geschichte gestern bei Bad Aibling hat sich die Nummer erneut bewährt.

Tag des Europäischen Notrufs 112 – Feuerwehr München twittert aus der Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst

Bild des Benutzers Feuerwehr-Presseberichte durch
Von Feuerwehr-Press... am 10. Februar 2016 - 16:09 in München / Verkehr/Blaulicht, 32 mal gelesen

(pm/RG) Was assoziiert man mit dem Datum 11.2.- Valentinstag? Nein der ist am 14. Februar. Und Papst Benedikt XVI hat zwar am 11. Februar 2013 seinen Rücktritt bekannt gegeben, aber darauf wollen wir auch nicht hinaus.

Das Europäische Parlament, der Rat der Europäischen Union und die EU-Kommission haben im Jahr 2009 gemeinsam und aufgrund der im Datum enthaltenen Notrufnummer (112) den 11. Februar zum jährlichen Europäischen Tag des Notrufs 112 erklärt.

Poesieboten besuchen peepart

Bild des Benutzers Poesie Briefkasten
Von Poesie Briefkasten am 10. Februar 2016 - 14:43 in München / Veranstaltungen, 37 mal gelesen

Kunst- und Poesieliebhaber kommen am 17.2.2016 mitten im kultigen Glockenbachviertel auf ihre Kosten und können dabei noch Gutes tun.

Aktualisierung: Zugunglück Bad Aibling ++ 10 Tote ++ keine vermisste Person mehr ++ 17 Schwer-, 63 Leichtverletzte ++ 700 Helfer ++ Staatsanwaltschaft und Kripo ermitteln zur Ursache

Bild des Benutzers Polizei Bayern-Presseberichte
Von Polizei Bayern-... am 10. Februar 2016 - 12:24 in Bad Aibling / Verkehr/Blaulicht, 50 mal gelesen

(pm/RG) ++ Stand 10.02., 08:12 Uhr ++ BAD AIBLING. Auf der Bahnstrecke Rosenheim-Holzkirchen stießen am Dienstagmorgen, 09.02.2016, zwei Regionalzüge des Meridian frontal zusammen. Sämtliche Einsatzkräfte von Rettungsdiensten, Feuerwehren, Polizei und anderer Behörden waren im Einsatz, um den verunfallten Menschen zu helfen. Es sind 10 Tote, 17 Schwerverletzte und 63 Leichtverletzte zu beklagen.