Schwerverletzter nach Arbeitsunfall

Bild des Benutzers Feuerwehr-Presseberichte durch
Von Feuerwehr-Press... am 27. Mai 2015 - 17:40 in München / Verkehr/Blaulicht, 24 mal gelesen

(pm/RG) Schwerste Kopfverletzungen hat sich am Nachmittag ein 47-jähriger Installateur beim Sturz von einer Leiter in der Fraunhoferstraße zugezogen. Der Mann war im Heizungskeller eines fünfstöckigen Wohngebäudes aus zirka zweieinhalb Metern kopfüber auf den Betonboden gestürzt.

Ein Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) begann bis zum Eintreffen des Notarztteams Nymphenburg mit der medizinischen Erstversorgung des 47-Jährigen.

Noch vor Ort wurde der Mann in einen künstlichen Tiefschlaf versetzt und anschließend in den Schockraum einer Münchner Klinik gebracht. (hoe)

Turnhalle der Rupert-Egenberger-Schule wird kurzfristig erneut Notunterkunft für Asylbewerber

(pm/RG) Zurzeit geht es Schlag auf Schlag: Innerhalb von nur drei Tagen wurde im Landkreis eine Containeranlage als Interimsunterkunft in einem Gewerbegebiet in Aschheim eröffnet als auch eine Turnhalle in der Gemeinde Pullach als weitere Notunterbringung für Asylbewerber hergerichtet. Doch selbst diese kurzfristigen Maßnahmen, die Raum für knapp 200 Asylbewerber geschaffen haben, reichen bei weitem nicht aus, um die von der Regierung von Oberbayern angekündigten Zuweisungen zu bewältigen.

Asylbewerber in der Notunterkunft in der Turnhalle der Josef-Breher-Mittelschule

Bild des Benutzers Landkreis-München-Presseberich
Von Landkreis-Münch... am 27. Mai 2015 - 15:34 in Pullach i. Isartal / Leute, 25 mal gelesen

(pm/RG) Die ersten Asylbewerber sin in Pullach eintreffen. Kürzlich wurde die Turnhalle hierfür startbereit gemacht: 50 Betten sind bereits in der Turnhalle aufgebaut, auch Decken und Handtücher liegen für jeden Asylbewerber bereit. Die kurzfristige Belegung der Halle war nötig geworden, da das Zuweisungskontingent für den Landkreis München massiv erhöht wurde.

Der Bus mit rund 50 Asylsuchenden kam am Mittag des vergangenen Freitags am Landratsamt München an. Gestartet waren sie in Ingolstadt.

"Ein Zeichen für Menschlichkeit und Solidarität": Gräfelfing erklärt sich bereit, 200 weitere Asylbewerber in der Gemeinde aufzunehmen

(pm/RG) Der gegenwärtige Zustrom von Asylsuchenden hat erneut ein Ausmaß angenommen, das Regierung und Landkreise an die Belastungsgrenze führt. Da erscheint die Nachricht aus Gräfelfing, dass man bereit sei, ein Grundstück für eine Asylbewerberunterkunft erheblichen Ausmaßes zur Verfügung zu stellen, wie ein Geschenk des Himmels.

Informationsveranstaltung am 15. Juni

Notunterkunft in Pullach mußte aktiviert werden

Bild des Benutzers Landkreis-München-Presseberich
Von Landkreis-Münch... am 27. Mai 2015 - 15:28 in Pullach i. Isartal / Leute, 28 mal gelesen

(pm/RG) Zwar wurde erst an Mittwoch letzter Woche eine Notunterkunft in der Gemeinde Aschheim eröffnet - doch sind hier bereits sämtliche Plätze vergeben. Die Anzahl verfügbarer Betten im Landkreis ist aufgrund der immer höher werdenden Zuweisungszahlen auf ein Minimum geschrumpft. Die nächste größere Anlage, die in der Gemeinde Sauerlach entstehen wird, ist erst im Laufe des Junis bezugsfertig.

Gestern fertig gestellt, heute ziehen die ersten Asylbewerber ein - in Aschheim wird die nächste Notunterkunft eröffnet

(pm/RG) Der Zeitplan ist rekordverdächtig: Ende Januar gab die Gemeinde Aschheim dem Landratsamt grünes Licht für den Bau einer Asylbewerber-Notunterkunft an der Karl-Hammerschmidt-Straße. Im März rückten die Bauarbeiter an, und am 19. Mai konnte sich die Bevölkerung bereits ein Bild von der fertig gestellten Notunterkunft machen. Nur einen Tag später zogen die ersten Asylbewerber in die Containeranlage im Aschheimer Gewerbegebiet ein.

Polizeibericht vom 27.05.2015 - u. a.: Massenschlägerei in Nymphenburger Sportgaststätte; alkoholisierter Mann schlägt und beraubt Au-Pair-Mädchen

Bild des Benutzers Polizei-München-Presseberichte
Von Polizei-München... am 27. Mai 2015 - 14:22 in München / Verkehr/Blaulicht, 44 mal gelesen

(pm/RG) Ausführlicher Pressebericht aus dem Polizeipräsidium

Übersicht:

854. Werbestelle wieder zurück im Polizeipräsidium

855. 92-Jährige stirbt nach Wohnungsbrand - Schwabing

856. Täter nach Straßenraub in der Innenstadt festgenommen

857. Körperverletzung zwischen zwei Gruppen - Nymphenburg

858. Einbruch in Ismaninger-Parfümerie

859. Gaststätteneinbruch mittels AFIS geklärt – Berg am Laim

860. Gaststätteneinbrecher kurz nach der Tat festgenommen - Neuhausen

Eine Schwerverletzte bei Zimmerbrand

Bild des Benutzers Feuerwehr-Presseberichte durch
Von Feuerwehr-Press... am 27. Mai 2015 - 2:11 in München / Verkehr/Blaulicht, 42 mal gelesen

(pm/RG) Beim Eintreffen der Einsatzkräfte gestern Nachmittag drang dichter schwarzer Rauch aus der Balkontüre im siebten Obergeschoß eines Mehrfamilienhauses in der Ainmillerstraße.

Als erster Angriffsweg wurde sofort ein C-Rohr über die Drehleiter vorgenommen. Beim Eintreten über den Balkon in die Brandwohnung fand der Atemschutztrupp die 92-jährige Bewohnerin bewußtlos auf dem Boden liegend vor. Sie wurde ins Freie gerettet und dort durch den Rettungsdienst versorgt. Durch das Feuer erlitt die Dame schwerste Verbrennungen und ein Inhalationstrauma.

Dieselspur führt zu Verkehrsproblemen - Fahrbahn beim Friedensengel zu rutschig geworden

Bild des Benutzers Feuerwehr-Presseberichte durch
Von Feuerwehr-Press... am 27. Mai 2015 - 2:06 in München / Verkehr/Blaulicht, 31 mal gelesen

(pm/RG) Ein Lkw-Fahrer bemerkte gestern, Dienstag, Vormittag an einer roten Ampel in der Ismaninger Straße, dass links und rechts unter seinem Lkw Dieseltreibstoff heraus lief. Er stieg sofort aus seinem Führerhaus und sah, dass in seinem Tank ein großes Aluminiumprofil steckte und ein großes Loch hineingerissen hatte.

Noch vor Ort stellte er eine Wanne darunter und verständigte die Feuerwehr.

Nachtrag zum Polizeibericht vom 26.05.2015: Lkw verliert 500 l Diesel im Stadtgebiet - vier Verkehrsunfälle und aufwändige Beseitigung

Bild des Benutzers Polizei-München-Presseberichte
Von Polizei-München... am 27. Mai 2015 - 2:00 in München / Verkehr/Blaulicht, 31 mal gelesen

(pm/RG) Nachtrag aus dem Polizeipräsidium

844. Ölspur im Stadtgebiet

Am Dienstag, 26.05.2015, gingen gegen 09.15 Uhr die ersten Meldungen bei der Einsatzzentrale der Münchner Polizei ein, dass sich im Bereich des Altstadtringtunnels eine Ölspur befindet. Wenig später meldete sich auch der Verursacher dieser Ölspur, der 27-jähriger Fahrer eines LKW Scania.

Er war unmittelbar davor mit seinem LKW von einer Baustelle am Karolinenplatz losgefahren. Hierbei beschädigte eine Metallstange den Tank des LKW. Der Kraftfahrer bemerkte dies jedoch zunächst nicht.